01.07.2022

Einschulungsfotos: Props & Tipps

Auf die Plätze, fertig, Schule! Wir von SCHAAL verraten Ihnen, auf was Sie beim Aufnehmen der Einschulungsfotos Ihres Kindes achten sollten. Außerdem haben wir ein paar witzige Foto-Props zum Nachbasteln für Sie vorbereitet - inklusive Vorlagen zum Download! Und jetzt bitte alle einmal: Cheeeeeeese!

Links hält ein Mädchen im Grundschulalter, mit blonden Haaren und roten Kleidern, einen Foto-Prop Bilderrahmen aus braunem Pappkarton, mit verschiedenen Schulmaterialien aus Papier (Lineal, Stift, Buch etc.) darauf, vor sich in die Kamera. In der Mitte steht ein braunhaariges Mädchen im selben Alter und hält sich eine kleine Schultafel vor das Gesicht, auf der "Mein 1. Schultag" steht. Rechts daneben steht ein kleiner Junge mit einem Foto-Prop in Form einer Brille, mit den Buchstaben ABC darauf, vor den Augen. Der für die Props verwendete Fotokarton ist von der Marke Heyda, die Holzstäbe sind von Knorr-Prandell. Foto: Johanna Rundel

Fotos aufpeppen mit passenden Props

Die Einschulung ist ein einmaliges Ereignis im Leben Ihres Kindes, das hoffentlich für immer in guter Erinnerung bleibt. Sorgen Sie deshalb als Eltern dafür, dass es von diesem besonderen Tag auch viele besondere Fotos gibt. Basteln Sie dafür doch im Handumdrehen lustige Props zum Thema Schule um Ihre Fotos aufzupeppen. Das geht ganz leicht mit etwas Pappe, Kleber, Schere und unseren tollen Vorlagen zum Download. Wir haben die Zeichnungen bewusst schlicht gehalten, damit Sie diese noch nach Lust und Laune selbst gestalten können. Stimmen Sie die Farben zum Beispiel auf die Schultüte oder das Outfit des Erstklässlers ab und beschriften Sie die Sprechblasen passend zu den Personen, die sie halten: "Stolze Tante eines Schulkinds", "Ich war ein Streber" oder "Hallo, hier ist der Klassenclown". Oder schreiben Sie das Datum der Einschulung und den Klassen-Namen hinein.

Material: Props für Einschulungsfotos basteln

  • fester Karton (z.B. von einem großen Versandkarton)
  • (Sprüh-)Kleber, beispielsweise von KNORR prandell
  • Wasserfarben oder wasservermalbare Buntstifte
  • lange, dünne Holzstäbe (z.B. Schaschlikspieße)
  • Klebeband
  • doppelseitiges Klebeband
  • Tafelfolie
  • Kreidestift (weiß)
  • Schere
  • Cutter
  • Pinsel
Verschiedene Fotoprops für Einschulungsfotos liegen auf einem roten Untergrund. Zu sehen sind unter anderem: eine Sprechblase, in der "1. Klasse" steht, eine blaue Brille, ein bunter Wasserfarbkasten, ein Buntstift und ein gelber Textmarker. Der für die Props verwendete Fotokarton ist von der Marke Heyda, die Holzstäbe sind von Knorr-Prandell. Foto: Johanna Rundel
Mit den Materialien von KNORR prandell und HEYDA wird das Props-Basteln zum Kinderspiel.

Anleitung: Props für Einschulungsfotos basteln

Props und Bilderrahmen

  1. Drucken Sie die PDF-Vorlage aus. Sprühen Sie dann die Papierrückseite mit Kleber ein und kleben Sie sie auf einen festen Karton, beispielsweise den Bristolkarton von HEYDA.
  2. Schneiden Sie die Umrisse mit einer Schere aus.
  3. Kolorieren Sie die einzelnen Props mit Wasserfarben oder wasservermalbaren Buntstiften und einem Pinsel.
  4. Kleben Sie die einzelnen Props auf einen großen Rahmen (ca. 50 cm x 60 cm) aus dicker Pappe.
  5. Alternativ befestigen Sie auf den Rückseiten lange, dünne Holzstäbchen mit etwas Klebeband.

Für die Tafel

  1. Schneiden Sie aus einem dicken Pappkarton (z.B. ein großer Versandkarton) einen rechteckigen Papprahmen (ca. DIN A4, Randbreite 3 cm) mit abgerundeten Ecken aus.
  2. Kaschieren Sie ein hinter den Rahmen passendes Stück Pappe mit Tafelfolie.
  3. Kleben Sie den Papprahmen mit doppelseitigem Klebeband auf die Pappe mit der Tafelfolie.
  4. Beschriften Sie die "Tafel" mit einem Kreidestift.

Ein Mädchen im Grundschulalter, mit blonden Haaren und roten Kleidern, hält einen Foto-Prop Bilderrahmen aus braunem Pappkarton vor sich in die Kamera. Auf dem Karton sind verschiedene Schulmaterialien aus Papier (Lineal, Stift, Buch etc.) zu sehen. Foto: Johanna Rundel
Mit diesem DIY-Fotorahmen ist sofort klar, wer bei der Einschulung im Mittelpunkt steht.

Download Vorlage "Fotoprop"

299 KB - PDF
Herunterladen

Download Bastelanleitung "Fotoprops zur Einschulung"

262 KB - PDF
Herunterladen
PreviousNext

Darauf müssen Sie bei Einschulungsfotos achten

Auch wenn Sie keine professionelle Kamera besitzen oder mit dem Handy fotografieren, können Sie wirklich schöne Bilder machen. Dafür sollten Sie jedoch ein paar grundsätzliche Regeln beachten:

Generell gilt: Machen Sie lieber zu viele als zu wenige Bilder und Videos, löschen können Sie am Ende immer noch. Machen Sie Fotos im Quer- und im Hochformat, dann haben Sie später mehr Möglichkeiten für die Nutzung, zum Beispiel bei einem Fotobuch.

Achten Sie auf eine ausreichende Beleuchtung und gute Lichtverhältnisse. Das Licht sollte nicht zu grell sein, sonst entstehen unvorteilhafte Schatten. Besonders schön werden Fotos im Freien, bei bedecktem Himmel. Das wirkt wie ein natürlicher Weichzeichner.

Orientieren Sie sich beim Fotografieren an der "Drittel-Regel": Das Hauptmotiv sollte auf einer der senkrechten Schnittlinien liegen. Achten Sie darauf, dass Himmel oder Horizont waagerecht sind und möglichst auch der Drittel-Regel folgen.

Für das Bild essenzielle Personen möglichst nicht anschneiden – Füße, Arme und Haare sollten mit aufs Bild! Machen Sie viele verschiedene Fotos, wechseln Sie die Position, gehen Sie auch mal in die Hocke oder stellen sich auf einen Stuhl, wenn es dem Bild zuträglich ist. Nutzen Sie die Foto-Features Ihres Handys, zum Beispiel die Portrait-Funktion. Sie rechnet den Hintergrund automatisch unscharf, wodurch eine schöne Tiefe im Bild erzeugt wird.

Ein Foto, auf dem eine Vase aus buntem Papier zu sehen ist. Links davon liegen verschiedene Bastelmaterialien von Knorr-Prandell und Heyda. Über dem Bild liegt ein Raster aus schwarzen Linien, dass das Bild in neun Teile teilt und die "Drittel-Regel" für Fotos beschreibt. Foto: Johanna Rundel
Manche Kameras und Handys bieten die Drittel-Linien als Ansichtseinstellung an. Das hilft bei der Bildkomposition enorm!

Achten Sie generell darauf, dass der Hintergrund nicht zu unruhig ist. Räumen Sie störende Stühle oder Ähnliches weg und bitten Sie Personen für das Foto auch mal vor eine neutrale Wand oder schlichten Hintergrund. Und denken Sie auch an Detail-Fotos, zum Beispiel von der Schultüte, der Tafel oder den Einschulungsgeschenken.

Entspannte Eltern – entspannte Einschulungsfotos

Unser wichtigster Tipp kommt zum Schluss: Bleiben Sie bei der Einschulung entspannt. Auch wenn es ein einmaliges Ereignis ist, muss nicht alles minutiös in Bildern und Videos festgehalten werden. Genießen Sie lieber den Moment und seien Sie ganz für Ihr Kind da, statt alles nur durch die Kameralinse mitzuverfolgen. Am besten Sie bereiten sich und Ihr Kind frühzeitig auf die Feierlichkeiten und die ersten Schultage vor. Meistens gibt es von der zukünftigen Klassenlehrkraft schon im Vorfeld einen Brief, in dem alles, was für den ersten Schultag (und die Zeit danach) wichtig ist, aufgelistet wird.

Schulmaterialien, zum Beispiel von BRUNNEN, können Sie dann schon mal ganz in Ruhe vorher besorgen, ebenso wie die Bastelmaterialien für die Foto-Props! Kommen Sie dafür gerne in unser Geschäft in Ravensburg! Hier finden Sie bestimmt auch noch das eine oder andere Einschulungsgeschenk oder die passende Deko für die Einschulungsparty. Wir von SCHAAL freuen uns auf Ihren Besuch!

Tipp: Alles Wichtige zum Thema Einschulung haben wir in unserem Artikel "15 Tipps für die Einschulung" für Sie zusammengetragen.